arrow_drop_down
HGC-Serie DataPhysics Instruments Logo

HGC – Feuchtegeneratoren und -regler

Mit den Feuchtegeneratoren und -reglern der HGC-Serie kann die relative Luftfeuchtigkeit innerhalb kleiner Messkammern geregelt werden. So kann der Einfluss der Luftfeuchtigkeit auf Grenzflächenparameter in Kombination mit einem DataPhysics-Messgerät untersucht werden. Die Feuchtegeneratoren der HGC-Serie sind eigenständige Geräte und sind auch als OEM Produkte verfügbar.

HGC Broschürefile_download

Luftfeuchtigkeit als Grenzflächenparameter

Moos- oder Schimmelbildung auf Fassaden ist ein unansehnliches Problem, das insbesondere bei hoher und langanhaltender Oberflächenfeuchtigkeit auftritt. Um zu untersuchen, welche Oberflächenbeschaffenheit eine möglichst rasche Trocknung begünstigt, kann die hohe Luftfeuchtigkeit bei der Entstehung von Morgentau mit einem Feuchtegenerator der HGC-Serie simuliert werden.

Dank des großen Luftfeuchtigkeitsbereich kann die HGC-Serie Luftfeuchtebedingungen von sehr feucht wie im Tropenwald, hin zu extrem trocken wie in der Sahara nachbilden.

Feuchte Gebäudefassade

Die HGC-Modelle

In den Umweltkammern von DataPhysics, aber auch in Messkammern anderer Anbieter, ermöglichen die Feuchtegeneratoren der HGC-Serie eine einfache und zuverlässige Regelung der relativen Luftfeuchtigkeit im Bereich von 5 % bis 90 %. Das System ist dank Touchscreen auch ohne zusätzliche Software bedienbar und somit sofort einsatzbereit. In die Software der DataPhysics-Messgeräte ist eine Feuchtigkeitskontrolle durch die HGC-Feuchtegeneratoren selbstverständlich integriert.

HGC Broschürefile_download

HGC 20

Hauptmerkmale

  • Unabhängige Erzeugung trockener Luft ohne externe Druckluftversorgung
  • Beheizbarer Wasserbehälter
  • Beheizter Gas-Verbindungsschlauch zur Messzelle zur Vermeidung von Kondensation
  • Einfache Steuerung über eingebauten Touchscreen oder Software
  • Serielles RS 485 oder USB Interface
  • Berechnung des Taupunktes in der Messzelle
  • Automatische Trocknung des Trockenmittels durch eingebaute Heizung in zwei abwechselnd verwendeten Trockenmittelbehältern (Gesamtmenge Trockenmittel ca. 1,0 kg)

Software

Die SCH 20 Software ermöglicht eine intuitive Steuerung des HGC 20.

Erfahren Sie mehr über die SCH 20 Software.

Zubehör

Mit speziellen neuen Abdeckungen können sogar alte Versionen der OCA Umweltkammern mit den Feuchtegeneratoren der HGC-Serie kombiniert werden. Erfahren Sie mehr über das verfügbare Zubehör.

HGC Broschürefile_download

HGC 20

HGC 30

Hauptmerkmale

  • Unabhängige Erzeugung trockener Luft ohne externe Druckluftversorgung
  • Beheizbarer Wasserbehälter
  • Beheizter Gas-Verbindungsschlauch zur Messzelle zur Vermeidung von Kondensation
  • Einfache Steuerung über eingebauten Touchscreen oder Software
  • Serielles RS 485 oder USB Interface
  • Berechnung des Taupunktes in der Messzelle
  • Automatische Trocknung des Trockenmittels durch eingebaute Heizung in zwei abwechselnd verwendeten Trockenmittelbehältern (Gesamtmenge Trockenmittel ca. 1,0 kg)
  • Zusätzliche externe Gasversorgung mit eingebautem Druckregler (nur reines Öl-freies Schutzgas)
  • Integrierter Durchflussregler (0,07 …3,5 Nl/min; kalibriert für N2 und Ar)

Software

Die SCH 20 Software ermöglicht eine intuitive Steuerung des HGC 30.

Erfahren Sie mehr über die SCH 20 Software.

Zubehör

Mit speziellen neuen Abdeckungen können sogar alte Versionen der OCA Umweltkammern mit den Feuchtegeneratoren der HGC-Serie kombiniert werden. Erfahren Sie mehr über das verfügbare Zubehör.

HGC Broschürefile_download

HGC 30

HGC 30